Natur & ├ľkodestinationen

Erleben Sie die einzigartige Landschaftsvielfalt unserer Region.

Unsere Naturlandschaft bietet ein abwechslungsreiches Schauspiel zwischen den Steppen- und Ackerbauregionen im Gemeindeinneren und den Feuchtgebieten entlang der Flüsse "Donau" und "March" mit ihrer üppigen Vegetation und ihrer artenreichen Flora und Fauna.

Auf unseren Rad- und Wanderwegen können Sie unser Gemeindegebiet erkunden, die unberührte Natur im Nationalpark Donau-Auen entdecken oder die Storchenkolonie im WWF Reservat Marchegg besuchen.

Im Folgenden finden Sie die interessante Informationen zu den einzelnen Naturdestinationen sowie hilfreiche Tipps für Ihre Freizeitgestaltung.

NATIONALPARK DONAU-AUEN

Bild vom Nationalpark Donau-AuenDie Stopfenreuther Au erlangte im Winter 1984 als Schauplatz der legendären 'Au-Besetzung' Berühmtheit. Tausende Naturschützer schlugen mitten im Auwald ihre Zelte auf, um das geplante Donaukraftwerk bei Hainburg zu verhindern. Sie waren erfolgreich - 1996 wurde der Nationalpark Donau-Auen gegründet.

Der Nationalpark Donau-Auen ist eines der letzten großen unverbauten Augebiete Europas. Die Donau mit ihren Hochwässern ist die Lebensader dieser Landschaft und bestimmt mit dem Wechsel der Wasserstände den Lebens-rhythmus der Au. Zahlreiche gefährdete Tier- und Pflanzenarten finden hier nach wie vor Lebensraum und Zuflucht. Im Nationalpark kann sich die Natur frei entfalten mit dem Ziel, diese einzigartige Auenlandschaft mit Ihrer Kraft und Schönheit auch für weitere Generationen zu erhalten.Bild von einer Luftaufnahme vom Nationalpark Donau-Auen.

Sie möchten den Nationalpark erkunden - zu Fuß oder am Wasser - und den Lebensraum Au kennen lernen?
Alle Besucherinformationen zum Nationalpark Donauauen erhalten Sie direkt im Nationalpark-Zentrum:

Bild aus der Vogelperspektive vom Nationalparkzentrum Schloss Orth.schlossORTH Nationalpark-Zentrum
Besucherinformationen, Führungen, Exkursionen, Camps uvm.
2304 Orth/Donau, Schloss Orth
www.donauauen.at


Bild vom Forsthaus und Aueninformationszentrum in Stopfenreuth.Forsthaus und Auen-Informationszentrum Stopfenreuth
Gastronomie, Exkursionen, Nationalparkinformationen, Radcenter
www.otmar-weber.at/forsthaus



WWF NATURSCHUTZRESERVAT & STORCHENKOLONIE MARCHEGG

Bild vom WWF Naturschutzreservat in Marchegg.Das 1.130 Hektar große Reservat wurde 1970 vom WWF erworben und 1978 zum Naturschutzgebiet erklärt. Der WWF bewirtschaftet das Gebiet seither als Modellbetrieb für nachhaltige Forst- und Landwirtschaft, in dessen Kernzonen die Natur sich selbst überlassen bleibt, mit dem Ziel, dieses europaweit einzigartige Naturjuwel zu erhalten.

Zudem beherbergt das Reservat die größte baumbrütende Storchenkolonie Mitteleuropas. Ab Ende März brüten hier jährlich ca. 50 Paare in ihren großen Horsten auf den uralten Eichen und verbringen das Frühjahr und den Sommer in Marchegg, bevor sie Ende August Richtung Südafrika fliegen um dort zu überwintern. Dabei legen die Marchegger Störche eine Gesamtstrecke von fast 20.000 km zurück.
Bild von einem Mutterstorch bei der Fütterung des Babystorch im Horst.
In der kältesten Jahreszeit bevölkern dann tausende Wasservögel den offenen Fluss und der mächtige Seeadler geht auf die Jagd. Im Naturreservat befinden sich beachtliche Bestände von Rothirschen, Rehen und Wildschweinen. Auch der Biber findet hier ausreichend Augewässer und Auwälder als Lebensraum.

Erkunden Sie die Storchenstadt Marchegg, die angrenzende Storchenkolonie und das WWF Naturreservat. Das Reservat ist durch verschiedene Rundwanderwege erschlossen, die bei größtmöglicher Schonung der Natur einen guten Einblick in die faszinierende Aulandschaft ermöglichen.


Nähere Informationen
zum WWF Naturschutzreservat, der Strochenkolonie sowie über die March-Thaya-Auen finden Sie auf folgenden Seiten:

WWF World Wide Fund For Nature | www.wwf.at/de/march-thaya-auen
March - Thaya - Auen | www.march-thaya-auen.at